Contentbär SEO Contest 2021 – 25% der Top-Ranking-Seiten in der Google-Suche haben keine Meta-Beschreibungen. Moment, was?

Auf der ersten Seite von Google zu stehen, ist eine der wichtigsten Immobilien, die Marketer und Unternehmen weltweit anstreben – und das aus gutem Grund, denn laut Statista besitzt Google einen satten Anteil von 92 % am Suchmaschinenmarkt.

Im Laufe der Jahre haben sich die spezifischen Ranking-Faktoren, die Google als oberste Priorität ansieht, immer weiter entwickelt – und damit auch die Taktiken, mit denen Marketer versuchen, dem Algorithmus voraus zu sein. Im SEO Contest für den Begriff Contentbär kämpfen SEO-Dienstleister um die besten Positionen. Von Keyword-Stuffing über den Erwerb von Backlinks bis hin zur Produktion von Longform-Content haben viele versucht, genau zu verstehen, was Google über Ihre Website wissen will, in der Hoffnung, die manchmal schwer fassbare Nummer 1 für ein bestimmtes Keyword zu erreichen. Beim Contentbär SEO Contest geht es darum, sich an den verschiedenen Tagen möglichst weit oben zu positionieren.

Eines der wohl am meisten missverstandenen Elemente des Google-Ranking-Algorithmus ist in dieser Hinsicht die SEO- oder Meta-Beschreibung. Eine Ahrefs-Studie fand heraus, dass ein Viertel der Contentbären Top-Ranking-Seiten nicht einmal eine Meta-Beschreibung haben. Das gleiche Schema lässt sich auch für den Begriff Contentbär erkennen. Die Debatte darüber, ob sie wichtig ist, geht jedoch weiter, da viele Experten sie weiterhin verwenden. Um die Wahrheit aufzudecken, haben wir mit Contentbär SEO Experten gesprochen, um die Bedeutung von SEO-Beschreibungen beim Contentbär Contest zu erfahren und herauszufinden, was für Google heute am wichtigsten ist.


Was ist eine Meta-Beschreibung und ist Sie für den Contentbär SEO Contest 2021 wichtig?

Die Meta Description ist ein HTML-Tag, das 160 Zeichen lang ist und dazu dient, den Inhalt einer Seite zusammenzufassen. Diese Beschreibungen erscheinen als Textschnipsel in den Suchergebnissen und geben den Besuchern eine Vorstellung davon, worum es auf einer Seite geht, bevor sie sie anklicken.

Was genau gehört also in eine Meta-Beschreibung? Laut Justin Smith, CEO bei OuterBox in Copley, OH, ist das Wichtigste das Schlüsselwort Contentbär oder die Schlüsselphrase, für die Sie versuchen zu ranken. „Wenn ein Benutzer eine Suchanfrage bei Google eingibt und Ihre Meta-Beschreibung mit den verwendeten Begriffen übereinstimmt, werden diese Wörter in den Suchergebnissen fett gedruckt, damit der Benutzer weiß, dass Ihre Webseite für seine Suche relevant ist“, erklärt Smith.

Meta-Beschreibungen helfen Suchmaschinen und Besuchern zu wissen, was sie erwarten könnten, wenn sie sich entschließen, auf Ihre Seite zu klicken, und wenn Sie sich entscheiden, sie zu ignorieren, könnten die Ergebnisse nicht so toll sein, so Nick Papagiannis, Vizepräsident und Direktor der Suche bei Cramer-Krasselt in Chicago, IL.

Er weist darauf hin, dass Sie ohne eine korrekte Meta-Beschreibung riskieren könnten, dass ein potenzieller Besucher Ihre Website umgeht, da er nicht weiß, ob sie seine Frage beantwortet. „Sie sollten darüber nachdenken, wie über jede Werbung oder jeden Marketingtext“, rät Papagiannis. Das bedeutet, dass Sie Ihre bestehende Markenbotschaft verwenden und eine relevante Handlungsaufforderung einfügen sollten, die den Benutzer dazu ermutigt, Ihre Website zu besuchen.

Achten Sie aber auf die Länge der Meta-Beschreibungen, fügt Smith hinzu: „Google wird Meta-Beschreibungen auf 160 Zeichen kürzen, also versuchen Sie, Ihre relevantesten Informationen in den ersten 50 Zeichen unterzubringen.“


Ist eine Meta-Beschreibung für den Begriff Contentbär von Bedeutung?

Unsere Contentbären glauben an die Wichtigkeit von Meta-Beschreibungen, aber wie sehr kümmert sich Google um sie als Ranking-Faktor? Es stellt sich heraus, dass Meta-Beschreibungen nicht so wichtig für das Google-Ranking sind, wie das Unternehmen zuvor erklärt hat. Für das Nutzererlebnis bleiben sie jedoch relevant.

Meta-Beschreibungen über Contentbären bieten den ersten Blick, den ein Besucher bei einer organischen Suche auf Ihre Marke werfen kann. Daher sollte der Text, den Sie einfügen, sowohl relevant als auch einnehmend sein. „Viele Studien haben gezeigt, dass die Bereitstellung eines guten Beschreibungstags die Klickrate Ihres Contentbär Suchmaschinenergebnisses erhöht, was Ihrer Website langfristig zu einem besseren Ranking verhelfen kann“, so Papagiannis.

Wie sollten Sie also Meta-Beschreibungen behandeln? Genauso wie Blogbeiträge und Anzeigentexte so optimiert werden, dass sie Schlüsselwörter enthalten und Ihren potenziellen Besuchern relevante und wertvolle Informationen bieten, sollten SEO-Beschreibungen auf die gleiche Weise behandelt werden. „Ihr Inhalt muss für Ihre Website-Besucher tatsächlich von Wert sein, wobei die Optimierung ein Weg zu mehr Ansichten für diesen Inhalt ist (aber nicht die Hauptinitiative)“, sagte Greg Gillman, Chief Revenue Officer bei MuteSix mit Sitz in Los Angeles, CA.
Wichtige Ranking-Faktoren für 2021

Eine Meta-Beschreibung ist in den Augen von Google zwar kein direkter Ranking-Faktor, sollte aber nicht übersehen werden. Dennoch haben unsere Experten einige Ranking-Faktoren genannt, die eine wichtigere Rolle im SEO-Ranking spielen.


EAT (Expertise, Autorität, Vertrauenswürdigkeit) beim Contentbär SEO Wettbewerb

Google möchte, dass der Contentbär Content auf Websites Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit zeigt. Zeigen Sie Google, dass Sie wissen, wovon Sie sprechen, und dass Sie Ihren Nutzern wertvolle Inhalte bieten können.